Rollenspielgruppe Pathfinder

Alle Systeme und Absprachen
Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 34
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Mark » Sa 2. Jun 2018, 21:55

Also mir hat‘s heute echt Spaß gemacht, hoffe euch auch! Bin gespannt wie sich die Story weiter entwickelt.

Stefan und ich könnten wohl auch am 16.6 oder am 17.6 - wäre schön, wenn wir vor dem 28.7 noch einen Termin bekämen.

Benutzeravatar
MadMaagus
1. Vorsitzender, Kassenwart
Wizard
Beiträge: 661
Registriert: Do 5. Aug 2010, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von MadMaagus » So 3. Jun 2018, 02:33

Also Sa. 16.6 würde bei Claudia und mir auch gehen.

Edit:
P.S.: Wir fanden es auch gut und es hat uns Spaß gemacht :)

Stefan
Siedler von Catan
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Mai 2018, 16:25

Figuren

Beitrag von Stefan » Do 14. Jun 2018, 22:50

Jetzt spricht wahrscheinlich der Tabletop-Spieler in mir, aber hat eventuell einer von euch ein paar Spielfiguren (die auf die Beschreibung unserer Heldentruppe ansatzweise passen würde) samt ein paar random Monstern? :mrgreen:
Ich hab nichts passendes da.
Fand das bei D&D-Runden immer ziemlich praktisch bei Kämpfen, diese ein wenig zu 'visualisieren' mit einem Übersichtsplan und den Spielfiguren um das leidige 'wo standest du nochmal?' usw. zu umgehen.

Benutzeravatar
MadMaagus
1. Vorsitzender, Kassenwart
Wizard
Beiträge: 661
Registriert: Do 5. Aug 2010, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von MadMaagus » Do 14. Jun 2018, 23:39

Wie genau muss es denn sein?
Ich frage, weil ich die Praxis des Proxen recht häufig erlebt habe, aber es ja nicht immer gefällt, wenn ein großer 3-köpfiger Affe durch einen dicken Ork dargestellt wird.

Denn Figuren von Warhammer Fantasy hätte ich schon, unbemalt.

Stefan
Siedler von Catan
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Mai 2018, 16:25

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Stefan » Fr 15. Jun 2018, 14:05

MadMaagus hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 23:39
Wie genau muss es denn sein?
Also ich z.B. wollte euch keine Space Marines oder napoleonische Grenadiere als Figuren antuen, daher die Frage. :D

Warhammer Fantasy Minis oder Brettspiel-Figuren (Heroquest etc) trifft es ja dann schon richtig.
Im Grunde gehen auch Mensch-ärger-dich-nicht-Figuren und farbige Marker für Gegner. Geht ja nur um den Überblick. Wenn wir's halt feiner oder atmosphärischer als das hinbekommen, ist's doch schon super.
Kommt eh am Ende drauf an, ob Patrick als SL das für nötig erachtet oder sogar was dagegen hat. :cube_red: :cube_green: :D

Benutzeravatar
MadMaagus
1. Vorsitzender, Kassenwart
Wizard
Beiträge: 661
Registriert: Do 5. Aug 2010, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von MadMaagus » Do 2. Aug 2018, 22:10

Hey.
Könnten wir die Karten, die wir bisher gesehen haben, auch hier reinstellen?

Würde zur Übersichtlichkeit beitragen, bzw. es würde einen besseren Einblick geben in das was passiert ist und wo usw.
Es wäre auf jeden Fall nett, diese Karten auch zu haben.

Grüße Marcus

Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 34
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Verständnisfrage zum Steigern:

Beitrag von Mark » Sa 4. Aug 2018, 18:55

Hey Patrick,

1.) ein paar Fragen zum Steigern hätte ich:

Als Barde habe ich 6+ INI-Modifikator (3) Fertigkeiten. Das entspricht bei mir 9 Fertigkeitsrängen. 9 x 3 Stufen = 27 Ränge + 1 Rang pro Stufe als Mensch) = 3 + 27 = 30 Ränge. Oder wären es 31 Ränge, weil im Text steht: "Menschen erhalten einen zusätzlichen Fertigkeitsrang auf der 1. Stufe und einen weiteren zusätzlichen Fertigkeitsrang bei jedem Stufenaufstieg."

30 oder 31 Ränge auf Stufe 3? :D

2.) Das Talent "Kernschuss" kann ich auch als Barde erlernen? Dann hätte ich nämlich weitere +1 auf meinen Angriffswurf und +1 auf den Schaden, wenn sich das Ziel innerhalb eines Radius von 9m zu mir befindet. Außerdem ist es die Voraussetzung für das nächste Talent "Präzisionsschuss", welches mir erlaubt den Nahkampfmalus zu ignorieren.

3.) Wie berechnen sich nochmal die Trefferpunkte?
Als Barde habe ich einen W8
1. Stufe
8TP (W8)
-1TP (Konsti Mod)
=7TP

2. Stufe:
7TP (Basis von Stufe 1)
+4TP (~W8 = 4)
-1TP (Konsti Mod)
+1TP (Levelup in bevorzugter Klasse)
=11TP

3. Stufe
11TP
+4TP (~W8)
-1TP (Konsti Mod)
+4 (Levelup in der bevorzugten Klasse)
=15 TP
Bitte um kurze Info, vielen Dank :)

5.) Eine Frage an die Gruppe:

Ich kann nun einen weiteren Grad 1 Zauber erlernen.

Grad 1 Zauber sind zum Teil schon ziemlich nützlich. Es gibt da drei Zauber, zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann:

- Alarm: Damit kann ich einen Bereich bestimmen, wird dieser ohne Passwort von einer Kreatur / Person betreten werden wir gewarnt.
Damit könnten wir den Schlaf bzw. die Genesung evt. besser nutzen.

- Erholsamer Schlaf: Kann ich auf bis zu drei Personen wirken. Diese drei Personen würden dann bei 8 Stunden Schlaf doppelte Regeneration erhalten (so als würden Sie 24 Std. Rasten) und bei 24. Std. Rast dreifache Regeneration. Ziemlich praktisch denke.

- Sprache weitergeben: Das Ziel spricht für 24 Stunden unsere Sprache und versteht sie auch. Wir könnten aktuell z.B. den Boggert befragen. Ich wollte mich im weiteren Verlauf eh auf das verstehen von Sprachen spezialisieren, bei den ganzen Kämpfen im Moment denke ich aber, dass der erholsame Schlaf besser wäre.

Was meint ihr?

Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 714
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Tala Keya » So 5. Aug 2018, 17:19

Ich glaube, Alarm ist noch nicht so wichtig, mit Wachen geht das meist auch ganz gut. Erholsamer Schlaf und Sprache weitergeben erscheinen mir beide als nützlich. Doch ich glaube, Sprache weitergeben ist fast noch etwas nützlicher, weil es gut sein kann, sich mit einer Person oder einem Wesen unterhalten zu können, die oder das einen sonst nicht verstehen könnte. Das kann man sonst nicht machen. Schnellere Regeneration ist zwar schön, aber du kannst ja auch vorher einen Heilzauber verwenden und im Zweifel brauchen wir dann doch mal eine längere Rast.

Ich finde es aber auch wichtig, dass man seinen Charakter so ausbaut, wie man es möchte, auch wenn es evtl. anders mehr "Powergaming" wäre. Aber "Powergaming" sollte ja auch nicht das Ziel ein, sondern der Spaß am Charakter sollte im Vordergrund stehen.

Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 34
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Mark » So 5. Aug 2018, 19:40

Danke für die Deine Meinung! Wie gesagt ich bin sehr hin- und hergerissen. Roleplay ist mir sehr wichtig. Auf der einen Seite will ich der Typ sein, der sich mit allen verständigen kann, auf der anderen Seite will ich meine Gruppe bestmöglich supporten.

Benutzeravatar
MadMaagus
1. Vorsitzender, Kassenwart
Wizard
Beiträge: 661
Registriert: Do 5. Aug 2010, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von MadMaagus » So 5. Aug 2018, 21:30

Hey Mark,
ich bin auch für das Sprache verstehen, weil wir im Zweifel einfach mal ein paar Tage ausruhen können um uns schneller zu heilen und wenn wir das nicht können, der erholsame Schlaf in der Regel auch nicht viel bringt (nächtliche Angriffe etc.).
Sprachen zu kennen um z.B. Wesen zu verhören oder um Kontakt zu unbekannten Völkern aufzubauen finde ich da auch besser, zumal es evtl. auch helfen kann Kämpfe zu vermeiden und das ist dann ja auch wie eine Heilung ^_^

Ich versuche dir Antworten zu deinen Fragen zu geben, Patrick kann dann ja korrigieren, falls ich falsch liege.

Zu 1.)
Du hast grundsätzlich Recht mit den 27 Rängen durch die Klasse ([6+IN] * 3 = 27). Dazu kommen je Stufe 1 Rang durch das Volk Mensch, also 3. Das wären dann schon mal 30 Punkte durch Mensch sein und die Bardenstufen. Dann kommen jetzt noch die Punkte durch die bevorzugte Klasse hinzu. Wobei ich dabei nicht weiß, welche Wahl (Lebenspunkt oder Rang) du auf den ersten beiden Stufen getroffen hast.
Das Maximum an gesamten Rängen, dass du jetzt auf Stufe 3 haben kannst ist demnach 33. Je nachdem wie oft du Lebenspunkte für die bevorzugte Klasse genommen hast. (Ich sehe gerade, dass du 2 mal die Lebenspunkte genommen hast, deswegen sind es bei dir 31 Ränge auf Stufe 3)

Zu 2.)
Wenn die Voraussetzungen für ein Talent nichts angeben, dann gibt es keine Voraussetzungen, d.h. du kannst es einfach erlernen, auch als Barde.
Also kannst du das Talent nehmen.

Zu 3.)
Die aufgeführte Berechnung ist fast richtig.
Erste Stufe: voller Würfel (8) - 1 wegen Konstitution = 7
Zweite Stufe: Lebenspunkte von Stufe 1 (7) plus halber W8 ABgerundet (4) -1 wegen Konstitution +1 wegen bevorzugter Klasse = 7+4-1+1 = 11
Dritte Stufe: Lebenspunkte von Stufe 2 (11) plus halber W8 AUFgerundet (5) -1 wegen Konstitution +1 wegen bevorzugter Klasse = 11+5-1+1 = 16

Dass es auf Stufe drei einen aufgerundeten W8 gibt liegt daran, dass das durchschnittliche Ergebnis eines W8 4,5 beträgt. Deswegen bekommt man auf geraden Stufen die 4 Lebenspunkte und auf ungeraden Stufen die 5 Lebenspunkte.

Zu 5.)

Wie gesagt, ich finde Sprachen verstehen auch sehr nützlich und bin der Meinung, dass du nach deinem Bauchgefühl gehen solltest.
Wie hieß es mal? Man kann auch eine Gruppe aus 5 Schurken spielen, man muss dann nur schauen, wie man sich koordiniert und die Vorgehensweise an die Gruppe anpassen. Das trifft auch hier zu.

Viele Grüße

Antworten