Rollenspielgruppe Pathfinder

Alle Systeme und Absprachen
Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 698
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Tala Keya » Fr 11. Mai 2018, 02:21

Es hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die gerne das Rollenspiel Pathfinder spielen möchte. Hier können Absprachen getroffen und Termine geplant werden.

Benutzeravatar
Nakai
Meeple
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 11:27
Wohnort: Biebergemünd

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Nakai » Sa 12. Mai 2018, 15:20

Davon habe ich schon mal gehört, würde gerne mal wissen, was man dazu Vorbereiten müsste.

Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Mark » Sa 12. Mai 2018, 15:59

Hallo,

ich bin der Mark und der Kumpel vom Stefan - der ja den Kontakt zu euch hergestellt hat.

Wir beide spielen seit über 26 Jahren ( :o ) Pen & Paper Rollenspiele. Es gab immer mal wieder Pausen, weil sich in der langen Zeit eben auch mal Lebensumstände ändern und wir nicht immer eine Gruppe hatten.

Den Einstieg in die Pen & Paper Welt hatten wir damals mit DSA. Jahre später wollten wir etwas neues ausprobieren und sind dann auf Shadowrun umgestiegen, hatten aber keine feste Gruppe. Durch das Internet haben wir dann eine Gruppe gefunden, die vorher hauptsächlich D&D gespielt haben. Irgendwann sind wir also bei D&D 3.5 hängen geblieben und haben das wirklich lange und ausgiebig gespielt. Wir haben auch andere System wie Vampire und Siebte See und Cyberpunk ausprobiert.

Zuletzt sind wir dann wieder bei DSA gelandet - aber der letzte Spieltermin liegt fünf oder sechs Jahre zurück. Viel zu lange!

Als Stefan erzählte, dass sich Spieler für eine P&P Runde gefunden hätten, war ich erst skeptisch. Macht mir das noch Spaß? Habe ich überhaupt die Zeit dazu? Es geht ja nicht nur um die Spieltermine, sondern auch die Zeit, die man damit verbringt sich Gedanken über seinen Charakter und dessen Entwicklung zu machen. Und habe ich die Zeit mich mit den Regeln und der Spielwelt zu befassen?

Mittlerweile kann ich diese Fragen alle mit "ja" beantworten, denn ich habe mir die Zeit bereits genommen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Ich habe mir schon einiges über Pathfinder durchgelesen und mir auch schon das Grundregelwerk und weitere Bücher gekauft. Stefan und ich haben auch schon ein Charakterkonzept und können es eigentlich kaum noch erwarten endlich los zu legen.

Ich würde mich freuen euch kennen zu lernen und hoffe, dass wir bald loslegen können.

Grüße,
Mark

Patrick24
Meeple
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 19:50

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Patrick24 » So 13. Mai 2018, 03:13

Hallo zusammen,

ich bin der Patrick, euer Spielleiter. Schön, dass ihr so motiviert an die Sache herangeht! Wenn ihr bereits Erfahrung mit DnD habt, dann werdet ihr euch auch in Pathfinder schnell zurecht finden.

Es gab den Vorschlag, zunächst einmal ein Einstiegsabenteuer zu spielen, damit man sich gegenseitig und das System kennen lernen kann. Dabei können dann auch etwaige Charakterkonzepte, Wünsche und Fragen besprochen werden. Dieses Abenteuer kann auch direkt in eine Kampagne übergehen, muss aber nicht.

Das Wichtigste wäre zunächst einmal einen Termin für die erste Spielsitzung zu finden. Sonntags kann ich mir grundsätzlich fast immer Zeit nehmen. Wie sieht es bei denn anderen aus?
Signatur wird geladen ...

Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Mark » So 13. Mai 2018, 09:15

Hi Patrick,

es stand wohl mal Samstags zwischen 11-17 Uhr im Raum? Fänd ich auch ok, ich kann nur nicht jeden Samstag, weil ich da hin und wieder arbeiten muss. Sonntags bin ich grundsätzlich frei, ist aber auch oft der einzige Tag um was mit der Familie zu unternehmen. Wie häufig würden wir uns zum Spielen treffen?

Meine Idee wäre:

Einen Sonntag im Monat „fest“ + hin und wieder einen zusätzlichen Tag (wenn sich was findet), sodass man im Monat auf 1-2 Termine kommt? Solange es nicht jede Woche ist, kann ich eigentlich immer mal einen Tag frei schaufeln, kommt dann nur auf die Uhrzeien an.

Wie siehts bei den anderen aus?

Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 698
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Tala Keya » So 13. Mai 2018, 09:47

Hallo Mark,

du bist ja schon hoch motiviert, das ist schön. Ich selbst habe noch sehr wenig Erfahrung mit Rollenspiel, bin aber gespannt, wie es werden wird.

Ja, Samstags zwischen 11-17 Uhr stand u.a. deshalb im Raum, weil wir dann auch den Raum (das JuKuZ) nutzen können. Deshalb finde ich den Samstag auch besser als den Sonntag. Die Terminanzahl, einmal im Monat fest und ab und zu ein weiterer Termin ist glaub ich eine ganz gute Wahl.

Viele Grüße
Tala Keya

Mark
Siedler von Catan
Beiträge: 31
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 16:32

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Mark » So 13. Mai 2018, 17:34

Um mal konkret was vorzuschlagen: wie schauts denn bei euch am 2. Juni aus?

Benutzeravatar
Nakai
Meeple
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 11:27
Wohnort: Biebergemünd

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Nakai » So 13. Mai 2018, 18:29

Also ich habe vor Jahren mal P&P gespielt, teilweise AD&D aber auch Shadowrun (davon habe ich auch noch einiges an Regeln da).
Samstag wäre für mich sogar Bustechnisch machbar, wenn ich 17:10 Uhr oder 19:10 Uhr irgendwie zum Bahnhof kommen kann, für die Heimfahrt.
Und an dem Samstag hätte ich auch Zeit.

Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 698
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von Tala Keya » So 13. Mai 2018, 21:35

So wie es zur Zeit aussieht, wäre der 2. Juni bei mir machbar, auch wenn es mal hieß, du könntest erst ab August. Aber früher ist natürlich schöner.

Benutzeravatar
MadMaagus
1. Vorsitzender, Kassenwart
Wizard
Beiträge: 649
Registriert: Do 5. Aug 2010, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielgruppe Pathfinder

Beitrag von MadMaagus » So 13. Mai 2018, 21:45

Hallo,
Marcus hier.
Ich habe auch mal mit DSA angefangen und bin über Shadowrun und vor allem Vampire dann letztendlich zu DnD 3.5 gekommen.

Ich kenne Pathfinder auch noch nicht, aber wie schon erwähnt wurde, sollte es durch die DnD-Kenntnisse gehen.

Jetzt zu organisatorischen Dingen:

1. Zur Zeit sieht der 2. Juni ganz gut aus.

2. Ich würde bei dem ersten Treffen oder auch hier im Vorhinein gerne abklären, ob die Spielwelt sich mit dem Ressourcenmaterial deckt oder eine Eigenkreation darstellt. Insbesondere wegen Hintergrundgeschichten.

3. Zum Einstieg fände ich ein "One-Shot" Abenteuer ganz gut, einfach um die Spielstile kennenzulernen und dabei nicht direkt mit einem bleibenden Charakter zu handeln, sondern etwas rumprobieren zu können, wie man mit den Anderen so spielt. Außerdem kann man den "Flow" des Systems kennenlernen und hat noch etwas mehr Zeit für die Erstellung des "richtigen" Charakters.

4. Jukuz ist m.M.n. ein guter Ort :)

Ist jetzt zwar viel Text, aber jetzt ist auch schon vorbei :)

Antworten